Anjin-Do

Anjin-Do

Freitag, 25. Juli 2008

Bitte kein Missverständnis

Liebe Freunde,

es könnte sein, daß es Menschen gibt, die meinen Ausführungen zu den Silas wiedersprechen möchten. Als Shin-Buddhisten sind wir uns unserer Unfähigkeit bewußt und sehen uns gefangen in unseren Unzulänglichkeiten und unseren Verblendungen. Gerade für solche "unfähigen" Wesen hat Amida sein Reines Land weit geöffnet und garantiert die Hingeburt, wenn wir seinem Gelübde vertrauen und uns die Hingeburt ins Reine Land wünschen. Also warum sich mit den Silas beschäftigen? Die Antwort haben wir bereits mehrfach gehört. Karma - Ursache und Wirkung - Wenn so, Dann so, ist keine wilde Spekulation, sondern ein Gesetz der Natur und trifft uns jeden Tag. Auch wenn wir als verblendete Wesen zu keiner reinen Tat fähig sind und wir vollkommen auf Amida vertrauen müssen, um dereins ein Buddha zu werden, so führen unsere Gedanken, Taten und Handlungen in diesem Leben zu Resultaten, die uns selber oder anderen Schaden zufügen können. Als Buddhisten und auch als Shin-Buddhisten sollten wir uns dieser Wahrheit bewußt sein. Die Lehre Shakyamuni Buddhas zeigt uns, damals - wie heute, wie wir Menschen "ticken". Seine Empfehlungen zu kennen,"der Versuch" sie umzusetzen
und die daraus resultierende Erkenntnis der Unzulänglichkeit, lassen uns um so dankbarer sein für das ursprüngliche Gelübde Amida Buddhas.

In Namo Amida Butsu

Shaku Chisho

Keine Kommentare: