Anjin-Do

Anjin-Do

Mittwoch, 6. Mai 2009

Gedanken der Dankbarkeit


von Jodo Florian Meske

Liebe Dharmafreunde,

Ein kleiner Gedanke von mir.

Ich denke, dass grade der Shin-Buddhismus auch für junge Menschen durchaus was zu bieten hat. Denn eigene Unzulänglichkeit, Versagen und Trauer sind Dinge die uns im Leben ständig begegnen. Dazu kommen auch schöne Dinge wie Musik, ein eigener Partner, gutes Essen usw. von denen man sich nur schwer trennen kann und will. Für mich ist es wichtig, dass man im Shin zwischen diesem hin und her, zwischen Leid und Freude einen wirklichen Halt finden kann. Ich bin dankbar dafür, dass Amida Buddha mich angesprochen hat. Das ich mich ernsthaft mit Leben und Tod auseinander setzten kann ohne mich mit Regeln (die natürlich nicht unwichtig sind und die man am besten einhalten sollte) unter Druck zu setzen. Und das grade junge Menschen, die sich für Buddhismus interessieren dieser Weg eine echte Bereicherung sein kann.

Namo Amida Butsu

Jodo Florian

Keine Kommentare: