Anjin-Do

Anjin-Do

Freitag, 16. Juli 2010

Sangha, Ich mache mit!

Liebe Freunde im Dharma,

heute möchte ich einmal etwas ansprechen, was immer wieder einmal nachgefragt wird, besonders von Leuten, die erstmalig zu uns kommen. Die Buddhistische Gemeinschaft Jodo Shinshu hat regestrierte Mitglieder und noch mehr Weggefährten in den Freundeskreisen. Eine ähnliche Situation finden wir in der EKO Gemeinschaft europäischer Shinbuddhisten, ansässig im EKO Haus der japanischen Kultur.
Was nun die Frage betrifft, so wundert es, daß bei einer solchen Anzahl von Menschen, doch immer nur wenige an den gemeinsamen Treffen und Aktionen teilnehmen. Mehrmals im Jahr organisiert die BGJ-D und das EKO Haus der japanischen Kultur buddhistische Veranstaltungen und gelegentlich verwundert es, wie wenig ansprechend solche Aktionen doch sein müssen, denn nur eine handvoll interessierter Mitglieder und Freunde kommen regelmässig dazu und machen mit. Nun, die Gründe hierzu mögen vielfältig sein, doch selten bekommt man diese Gründe zu hören und das finde ich persönlich doch sehr schade. Sangha ist einer der drei Juwel, in denen man im Buddhismus seine Zuflucht nimmt und selbst Shakyamuni Buddha bezeichnete den Umgang mit Weggefährten, als den ganzen Weg.

Wenn ich mir persönlich unsere Mitgliederliste anschaue, sehe ich viele Namen und Adressen, kann sie aber leider keinem Gesicht zuordnen, weil ich diese Freunde bislang nicht kennenlernen durfte.

Im ShinDo und in Berlin, im Anjin-Do und auch dem Eko Haus, finden regelmäßige Treffen und Andachten statt und ich freue mich jedesmal, die mir bekannten Freunde wieder zu sehen. Um aber auch einmal die anderen Weggefährten kennenzulernen, möchte ich hier an dieser Stelle einen kleine Motivationsanregung geben.

Sangha ist mehr als nur ein Gremium zur Herausgabe von buddhistischen Schriften und Texten, Sangha ist mehr als eine Internetverbindung, in die man gelegentlich hineinschaut. Sangha ist viel mehr, als nur ein Verein, zu dem man seine Beiträge bezahlt.

Sangha ist - der Platz an dem ich Menschen treffe, die mit mir den Dharma teilen. Sangha ist - wo ich Dharma höre und stets lerne. Sangha ist - wo man sich einbringen, mitmachen und gestalten kann. Sangha ist - wo man die Lehre Buddhas mit Leben erfüllt verspürt.

Liebe Freunde, nun möchte ich jeden Einzelnen von Euch herzlich einladen, diese Sanghaerfahrung mit mir und anderen aktiven Freunden zu teilen. Das Einbringen in unsere Sangha erfüllt das Ganze mit Leben. Jeder kann dazu beitragen und mitmachen.

Ich freue mich darauf, mit vielen Freunden bei der Andacht sprechen zu können.
Ich nehme meine Zuflucht - zum Buddha, zum Dharma und zum Sangha - und ich mache dort mit.

Namo Amida Butsu

In Gassho
Euer Chisho

EKO Haus
Shoshinge Andacht - jeden zweiten Sonntag im Monat - 10 Uhr
wöchtliche Andacht im Priesterzimmer - donnertags Abend 18:00 Uhr
Andachten zu buddhistischen Feiertagen - Siehe Programm auf der EKO Haus Webseite

ShinDo Bad Reichenhall
mehrmals wöchtliche Andachten , Treffen und Seminare - siehe Shindo-Programm
auch interreligiöser Dialog Kreis

Berliner Sangha
wöchentliche Andachten, Treffen und Seminare - Termin auf Anfrage bei Ilona Evers

Anjin-Do Mönchengladbach
monatliche Andacht und Diskussionskreis, Treffen und Seminare - siehe Anjin-Do Programm

alle Kontakt Adressen und Programme findet ihr auf unserer Webseite oder hier im Blog

Keine Kommentare: